Zum Hauptinhalt springen

Interesting facts

Apitherapie - heilsame Kostbarkeiten aus dem Bienenstock

Die Apitherapie ist eine Erfahrungsheilkunde. Das heißt, es gibt keine wissenschaftliche Grundlage für die Anwendungen, aber jede Menge Erfahrungen bei welchen Beschwerden die Bienenprodukte Linderung oder gar Heilung bewirken können.
Das Bienenwachs nutzen wir als Trennmittel für Gummibärchen, in der Hautpflege als Grundlage für Cremes, zum Enthaaren sowie als Wickel und Auflagen. Der Duft von Bienenwachs ist besonders geradezu magisch. Neuerdings erhält man Wachstücher zum Verpacken angebrochener Speisen. Eine gute Alternative zu herkömmlichen Frischhaltefolie. Gute Ohrkerzen werden aus Bienenwachs gemacht.

Propolis ist für die Bienen ein Alleskleber. Jede Lücke im Bienenstock wird damit zugekleistert. Und dies hat hygineische Gründe. Sollte sich einmal eine Maus in den Bienenstock verirren, was im Winter manchmal vorkommt, ist sie im Frühjahr mit Hilfe von Propolis perfekt einbalsamiert. Propolis hat antibakterielle, antimykotisch und antivirale Eigenschaften. Deshalb wird es in der Medizin auch zu Wundheilung eingesetzt, wenn sonst nichts mehr hilft. Aber Vorsicht: Propolis ist hoch allergen.

Auch ohne Allergie führt Bienengift immer zu heftigen Reaktionen. Übrigens sterben Bienen nur deshalb nach dem Stich, weil die Menschenhaut den Stachel festhält. Ohne Biene pumpt der Stachel auch 30 Minuten nach dem Stich noch Gift in die Wunde.
Nützlich ist Bienengift bei schweren Entzündungen, Multipler Sklerose und Rheuma.

Honig ist als Brotausstrich lecker. Wirksam ist er bei Husten, regt den Appetit an, sorgt führ ruhigen Schlaf und fördert die Entgiftungsfunktion der Leber. Auch äußerlich als Lippenbalsam oder ganz im Trend als Honig-Massage in vielen Wellnessabteilungen großer Hotels zu buchen.

Pollen enthalten viele essentielle Aminosäuren, Hormonähnliche Stoffe und Antioxidantien. Pollen werden gern als Nahrungsergänzungsmittel nach schwerer Krankheit oder Operation, in der Stillzeit oder bei Extremsportlern verwendet.

Das berühmte Gelee royal ist sehr schwer zu gewinnen. Schließlich dient es im Bienenstock dazu,  eine neue Königin heranzuziehen. Anwendungsbereiche in der Naturheilkunde sind daher nur schwere körperliche Gebrechen, wo sonst nichts hilft.

Nun muss man keinen Imker kennen, um an diese Bienenprodukte zu kommen. Vieles wird auf Märkten verkauft. Die medizinische Anwendung sollten wir jedoch unsere Heilkundigen überlassen, außer es geht um ein Glas Honig-Milch zum Einschlafen.